KulturStarter

Jul
26
2016

Kultur-Infowand am Gymnasium Kenzingen

DSCN7399Nadja und Sophie vom Gymnasium Kenzingen hatten die Idee, eine „Kultur-Infowand“ an ihrer Schule zu erstellen. Für jeden sichtbar wurde, ähnlich einem „Schwarzen Brett“, die Infowand nun eingerichtet. Dort wollen sie nun ihre Mitschüler immer aktuell über Kulturveranstaltungen und Kulturangebote in der Umgebung informieren. Das erste Thema, das ihnen am Herzen lag, war die Ausbildung zum KulturStarter. Toll gestaltet wurde auf der Infowand über die Inhalte der Schülermentorenausbildung informiert und z.B. auch Beispielergebnisse des Workshops, die sie selbst besucht hatten, ausgestellt. Darüber hinaus luden Sophie und Nadja zu einem Infotreffen in der großen Pause ein, um persönlich von der Ausbildung und dem Seminar zu berichten. Die Mühe der beiden wurde auch schon belohnt, die ersten SchülerInnen aus Kenzingen haben sich schon für den neuen KulturStarter-Jahrgang angemeldet.

Jul
20
2016

KulturStarter als Jurymitglieder

Acht Schülerinnen und Schüler nahmen am 23. Juni 2016 in der Geschäftsstelle der LKJ Baden-Württemberg an einem Auftaktworkshop teil, um die Jugendjury für den MIXED UP Wettbewerb 2016 zu bilden. Alle Teilnehmer des Workshops wurden letztes Jahr zu „KulturStartern – Schülermentoren Kulturelle Jugendbildung“ ausgebildet. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellte die BKJ-Bildungsreferentin Ulrike Münter die inhaltlichen Rahmenbedingungen und Vergabekriterien des MIXED UP Wettbewerbs näher vor. Anschließend verständigte sich die Jugendjury auf dieser Basis über ihre individuellen Qualitätskriterien zu „Kooperationen von Kultur und Schule“ sowie zu ihrem Schwerpunkt „Partizipation“.

Unter dem Motto „Durch Zusammenarbeit gewinnen!“ prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb seit 2005 gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen. Weitere Informationen zum MIXED UP Wettbewerb finden sie hier.

Jul
6
2016

Internationale Woche am Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen

Int. WocheDie KulturStarter des Ernst-Abbe-Gymnasiums haben ihr Projekt „Internationale Woche“ im Zeitraum vom 18.-29. April umgesetzt. Hier berichten Sie über ihr Projekt:

Bei dem Projekt ging es darum, dass es zwei Wochen lang in der Mensa Speisen aus diversen Ländern zum Essen gibt. Deshalb haben wir zuerst mit der Mensa besprochen, wie wir das Projekt geplant hatten. Unsere Aufgabe bestand darauf hin nicht nur darin, Werbung für das Projekt, sondern auch die Details hierfür zu organisieren. Wir entschieden uns zuerst für Länder, aus deren Küche die Speisen kommen.

Nach längerer Diskussion entschieden wir uns für folgende Länder:

Österreich, Griechenland, USA, Italien, Mexiko, Tschechien, Frankreich und Deutschland.

Da die Arbeit nicht nur in der Besprechung lag, sondern ebenso in der Werbung, designten wir Flyer, die in der Schule verteilt wurden. Dazu entwarfen wir Plakate. Zu jedem Land wurden Plakate mit Informationen zu dem jeweiligen Land aufgehängt.

Das Projekt verlief beide Wochen reibungslos und kam bei der Schülerschaft sehr gut an, was sich dadurch bemerkbar machte, dass mehr Schüler in der Mensa aßen. Auch die Mensa freute sich sehr über das Projekt.

Jun
22
2016

Do it yourself AG in der Mittagspause

In der langen Mittagspause haben die Schülerinnen und Schülern des Privatgymnsaiums St. Leon-Rot die Möglichkeit, 80 Minuten entsprechend ihrer Interessen und Wünsche sinnvoll zu nutzen. Sie gestalten ihre Mittagszeit eigenverantwortlich und entscheiden selbst, welche Angebote der Schule sie in Anspruch nehmen möchten. Dazu gehören auch die Aktivitäten in der Mittagspause (AiM). Die KulturStarter bieten nun eine DIY-AG an. Die Mädchen besprachen und planten die AiM-Stunde zusammen mit ihrer Lehrerin, um die individuellen Interessen der AiM- Teilnehmer zu vertreten und umzusetzen. Ziel der KulturStarter ist es, dass die Schüler ihre Kreativität freien Lauf lassen können und sich neuen künstlerischen Herausforderungen stellen. In den ersten Wochen wurden Armbänder erstellt, mit Motiv-Druck experimentiert und StreetArt ausprobiert.

Jun
9
2016

Werde KulturStarter – Anmeldung hat begonnen

 

Werde KulturStarterKulturinteressierte Schülerinnen und Schüler können sich auch im Schuljahr 2016/2017 zum „KulturStarter – Schülermentor Kulturelle Jugendbildung“ qualifizieren. In viertägigen Seminaren setzen sich 160 Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg aktiv mit der regionalen Kunst- und Kulturlandschaft auseinander. Fester Bestandteil der Qualifizierung ist die Planung, Organisation und Durchführung eines eigenen kulturellen Projekts an der Schule. Im Herbst starten die neuen Seminare an den Standorten Stuttgart, Heidelberg und Konstanz. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schularten, die zwischen 14 und 18 Jahren alt sind.

KulturStarter – Schülermentor Kulturelle Jugendbildung ist ein Programm der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg, gefördert durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Die Seminarteilnahme ist für die Schüler/innen kostenlos.

Anmeldebogen und weitere Informationen finden Sie hier.

Mai
30
2016

Leonberger KulturStarter organisieren Musicalbesuch

Romy und Nicole, die beiden KulturStarterinnenrocky-logo-stu des BSZ Leonberg besuchten mit SchülerInnen ihrer Schule „Rocky – Das Musical“ im SI Zentrum in Stuttgart. Sie waren verantwortlich für die Organisation im Vorfeld, machten mit eignes erstellten Infozetteln Werbung in den Klassen, koordinierten den Besuch mit dem Veranstalter und freuten sich dann um so mehr auf den Veranstaltungsabend. Einige SchülerInenn des Beruflichen Schulzentrums Leonbergs erlebten zum ersten Mal ein Musical und alle waren begeistert.

Mai
10
2016

Film ab! KulturStarter als Workshopleiter beim Trickfilmfestival

ITFS-ks-korr - KopieDie KulturStarter Aaron, Leon, Fabian und Zhaode vom Mörike-Gymnasium Göppingen haben im Rahmen des Internationalen Trickfilmfestivals in Stuttgart (ITFS) mit Kindern und Jugendlichen Stop-Motion-Filme erstellt. Die KulturStarter hatten während ihrer Ausbildung zum Schülermentor in der Medienwerkstatt des Werkstatthauses Stuttgart das Erstellen von Trickfilmen kennengelernt und die Jungs aus Göppingen sind seitdem große Trickfilmfans. Nach einer erneuten Einführung durch Alexander Bischoff, Leiter der Medienwerkstatt, erschufen sie mit Besuchern des Trickfilmfestivals Stop-Motion-Filme und konnte so auch anderen dieses Medium näher bringen. Wir vom KulturStarter-Team freuen uns, dass die Jugendlichen auch außerhalb ihrer Schule andere für Kultur begeistern und Teil des Trickfilmfestivals waren!

Apr
12
2016

Leseecke, AGs und Mensa Style Contest am Hellenstein-Gymnasium Heidenheim

Leseecke_Hellenstein Gymnasium Foto Oliver VogelAm Hellenstein-Gymnasium Heidenheim haben die KulturStarter Lennart M., Sarah, Madleen, Lennart S. und Sven viel angestoßen und umgesetzt: Schon vor den KulturStarter-Seminaren im Herbst schuf die Schule eine Leseecke. Täglich wird die Heidenheimer Zeitung dorthin geliefert und in gemütlichen Sitzsäcken kann in der Leseecke geschmökert werden. Die fünf KulturStarter kümmern sich nun um diesen Raum: sie bestücken den Bücherschrank, sorgen für Ordnung und geben Mitschülern Tipps rund um das Thema Lesen.

Für den Frühsommer haben die fünf Schülermentoren einen „Mensa-Style-Contest“ geplant. Jede Klasse hat die Aufgabe sich zu überlegen, wie die Mensa umgestaltet werden könnte. Die beste Idee wird dann umgesetzt.

k-image5Zwei Schülermentoren engagieren sich besonders, denn sie haben die Leitung von Arbeitsgemeinschaften übernommen: Lennart leitet immer montags eine Ballsport AG für 20 jüngere Schüler. Und Sven zeigt anderen Schülern die Tricks und Kniffe des Trickfilms in seiner Stop-Motion AG.

Besonders an dieser Schule ist auch, dass in diesem Jahr zum ersten Mal eine Schülermentoren-Freizeit stattfand und die in verschiedenen Feldern der Schule aktiven Schüler gemeinsam überlegten, wie die Atmosphäre an ihrer Schule noch attraktiver und besser gestaltet werden könnte.

Apr
6
2016

StreetArt-AG an der Kreuzerfeld Realschule in Rottenburg

Bild1 Bei der Ausbildung zum KulturStarter haben die angehenden Schülermentoren die Möglichkeit, einen StreetArt-Workshop zu besuchen. Dieser ist immer sehr beliebt und so initiieren die KulturStarter immer wieder und mit großer Begeisterung StreetArt-Projekte an an ihren Schulen – es werden etwa Wände neu gestaltet oder AGs oder Workshops angeboten oder ins Leben gerufen.

Zusammen mit zwei KulturStartern aus dem vorletzten Jahrgang betreute die KulturStarterin Rena eine StreetArt-AG an ihrer Schule, der Kreuzerfeld Realschule in Rottenburg. Sechs Wochen lang, zwischen den Weihnachts- und den Faschingsferien, wurde die AG für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse angeboten. Es wurden Schablonen, sogenannte Stencils, erstellt und diese Motive etwa auf Papier gesprüht. Die jungen Teilnehmer waren mit großem Spaß dabei und vielleicht packt auch sie nun das StreetArt-Fieber.

Mrz
30
2016

Lesenacht in Ludwigsburg

Lesenacht 2 komprimiertVom 9. auf den 10. Februar, also in den Faschingsferien, fand in der Carl-Friedrich-Gauss-Sschule in Ludwigsburg die Lesenacht statt. Zusammen mit Jugendbegleitern und Lehrern gestalteten die beiden KulturStarter Yusuf und Talha einen spannenden Tag. Am Morgen wurde zunächst gemeinsam gefrühstückt. Dann wurde den restlichen Tag und bis in die Nacht miteinander gespielt, gelesen und gegessen. Ziel der Lesenacht ist es die etwa 30 teilnehmenden Jungs der Klassen 5 bis 7 zu motivieren Bücher ihrer Wahl zu lesen.

Auch ein Wettbewerb fand statt: Die Schüler sollten in Ludwigsburg an verschiedensten Stellen Bilder machen, während sie lesen.Lesenacht Anschließend erstellten sie Plakate, um ihre Fotografien zu präsentierten. Beim Essen wurde auf arabische Art gespeist: Es gab Maklube, ein Reisgericht, das auf einem großen Serviertablett angerichtet wurde und von dem alle gemeinsam aßen. Abends stand noch eine Nachtwanderung auf dem Programm, ein weiterer die Gemeinschaft fördernder Programmpunkt.