KulturStarter

Jul
18
2017

Kulturcafé, Nachmittag mit Geflüchteten und Heimatforschung an der Hela

Die KulturStarterinnen bedanken sich bei Marion Kolb für den spannenden Vortrag.

Die KulturStarterinnen bedanken sich bei Marion Kolb für den spannenden Vortrag.

Bereits seit mehreren Jahren werden Schüler*innen der Helene-Lange-Realschule in Heilbronn zu KulturStartern ausgebildet. Auch in diesem Schuljahr haben sie einiges auf die Beine gestellt und waren an unterschiedlichen Aktionen beteiligt. So wurde in diesem Jahr das Hela-Kulturcafe eröffnet. Dort berichtete die ehemalige Lehrerin Marion Kolb über ihre Reise nach Patagonien. Mit Hilfe einer großen Landkarte, faszinierenden Bildern, eines spannenden Erlebnisberichts und einiger Anschauungsobjekte konnten die Zuhörer*innen in die Kultur eines fremden Landes eintauchen und immer wieder Bezüge zum eigenen Leben herstellen. Der Vortrag lieferte damit nicht nur einen umfassenden Einblick in eine fremde Kultur, sondern viele Denkanstöße, wie das Zusammenleben auf unserem Planeten in Zukunft gestaltet werden soll. Weitere Veranstaltungen des Hela-Kulturcafes sind geplant.

Darüber hinaus entwarfen Schüler*innen ein maßstabgetreues  Modell der Burg Weibertreu und nehmen damit am Wettbewerb „Landespreis Heimatforschung“ teil. Im Juni waren die KulturStarter dann auch noch an einem Patenfest für junge Geflüchtete beteiligt. Es wurde gekocht, Fußball gespielt und Freundschaften geknüpft. Die Heilbronner Stimme berichtete.

Es ist schön zu sehen, wie KulturStarter verschiedener Ausbildungsjahrgänge zusammenarbeiten und mit anderen Schulakteuren wie der SMV zusammenarbeiten!

Jul
17
2017

Poetry Slam in Horb

Slam in HorbAm 30. Juni veranstalteten die KulturStarterinnen Elisabeth, Angelika, Leila und Marie einen Poetry Slam am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb. Sie luden Bas Böttcher, einen bekannten Poetry Slamer, ein, der seine Slam Texte vortrug und durch das Einbeziehen der Schüler*innen eine interessante interaktive Veranstaltung bot. Für die KulturStarterinnen war es ein schöner Abend und es gab nur faszinierte, positive Rückmeldung von allen Anwesenden. So kannten viele der Mitschüler*innen die Kunstform des Slams nicht und die KulturStarterinnen hoffen, dass dieser Abend den Anstoß dafür gibt, dass sich das Interesse an Poetry Slam an der Schule verbreitet.Kulturinfobrett

Bereits vor einigen Monaten haben die KulturStarterinnen bereits eine Art „Kultur-Info-Brett“ gestartet und informieren ihre Mitschüler*innen darauf über Filme oder Festivals, geben Buchtipps und bewerben Veranstaltungen der Schule.

Jun
19
2017

Werde KulturStarter! Anmeldung hat begonnen

_DSC0022Kulturinteressierte Schüler*innen können sich auch im Schuljahr 2017/2018 zum „KulturStarter – Schülermentor Kulturelle Jugendbildung“ qualifizieren. In viertägigen Seminaren setzen sich 160 Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg aktiv mit der regionalen Kunst- und Kulturlandschaft auseinander. Fester Bestandteil der Qualifizierung ist die Planung, Organisation und Durchführung eines eigenen kulturellen Projekts an der Schule. Im Herbst starten die neuen Seminare an den Standorten Stuttgart, Heidelberg und Freiburg. Teilnehmen können Schüler*innen aller Schularten, die zwischen 14 und 18 Jahren alt sind.

KulturStarter – Schülermentor Kulturelle Jugendbildung ist ein Programm der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg, gefördert durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Die Seminarteilnahme ist für die Schüler*innen kostenlos.
Anmeldebogen und weitere Informationen finden Sie hier.

Jun
1
2017

Landesweiter SchülerRadioTag am 29. September 2017

Die LandesSchülerradiotag2016-0179vereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) veranstaltet ihren 12. SchülerRadioTag mit Vorträgen und kostenlosen Praxisworkshops an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart-Vaihingen.

Der SchülerRadioTag ist das Meeting für medienaktive und medieninteressierte Schüler*innen, die von Schulen aus ganz Baden-Württemberg zusammenkommen, um in Workshops alles rund um das Medium Radio zu lernen und um selbst aktiv zu werden.

Sie machen Umfragen, führen Interviews oder produzieren Jingles und Hörspiele. Gleichzeitig erhalten sie Informationen zu Medienberufen und können sich mit professionellen Radiomachern und mit anderen Schülern austauschen. Begleitende Lehrkräfte erfahren in einem Workshop, wie sie Audioarbeit in ihrer Schule und im Unterricht umsetzen können und welche Chancen und Möglichkeiten Medien(Radio)-AGs bieten.

Die Workshopleiter*innen sind Profis von der Hochschule der Medien, von Jugendradio-sendern sowie Medienpädagogen, die kompakt Know-how rund ums Radiomachen vermitteln. Das Angebot richtet sich sowohl an Neulinge, die eine Radio-AG an ihrer Schule etablieren wollen, als auch an Schüler*innen, die ihr Wissen mit Hilfe von Profi-Tipps erweitern wollen.

Der SchülerRadioTag wird mit Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) durchgeführt. Kooperationspartner sind die Hochschule der Medien Stuttgart, der Radiosender bigFM und das Hochschulradio HORADS 88,6.

Das gesamte Programm zum Download gibt es hier.

Die Teilnahme am SchülerRadioTag ist kostenlos! Weitere Informationen zum SchülerRadioTag und zur Anmeldung gibt unter www.lkjbw.de/schule-kultur-medien/schuelerradiotag. Beispiele zum Nachhören vom letzten SchülerRadioTag gibt es im Schoolsnet Blog: www.lkjbw.de/schoolsnet.

Mai
15
2017

Schulzirkus „Lisamartoni“

lisamartoniAn diesem Wochenende feiert der Schulzirkus „Lisamartoni“ sein zehnjähriges Jubiläum. Das Lise-Meitner-Gymnasium Böblingen und die Martinsschule Sindelfingen (SBBZ mit dem Förderschwerpunkt Lernen) arbeiten seit 2007 im Rahmen des Projektes Schulzirkus LISAMARTONI zusammen. Auch KulturStarter des Lise-Meitner-Gymnasiums standen in den letzten Jahren immer wieder in der Manage und auch vom 19. bis 21. Mai sind KulturStarterinnen mit dabei. Darüber hinaus planen die KulturStarter des LMG Kulturtage und drehen einen Schultrailer.

Mai
10
2017

KulturStarter als feste Institution am Eschbach-Gymnasium Stuttgart

Ks EschbachBereits seit der ersten Ausbildungsrunde 2013 betreut Herr Sinha, Lehrer am Eschbach-Gymnasium, die KulturStarter an seiner Schule und in jedem Jahr nehmen neue Schüler*innen am Seminar teil. Er schreibt: „Die Kulturmentoren vom Eschbach-Gymnasium Stuttgart-Freiberg der bereits vierten Generation bereichern unsere kulturelle Schulentwicklung auch in diesem Frühjahr in erfreulicher Weise.“ Gemeinsam organisieren die KulturStarter beispielsweise regelmäßig Poetry Slam-Workshops und Wettbewerbe. Die Schülermentoren begeistern ihre Mitschüler*innen und die Lehrkräfte für die Kunst der Slam Poetry und etablieren das Format langfristig in der Schule. Eine weitere Gruppe hat eine Schülerzeitung gegründet, das „Eschblatt“. eschblattDie Zeitung ist online über die Schulhomepage abrufbar. Die Jugendlichen haben selbst ein Logo gestaltet und berichten über alles, was Schüler*innen oder auch Lehrer*innen der Schule interessieren könnte. Ihr Repertoire reicht von kreativen Texten, die beim Poetry Slam aufgeführt wurden, über AG-Berichte (Orchester,..), Haustier- und Freizeitgestaltungstipps bis zu Satire (über Schulleben und mehr).

Apr
25
2017

KulturStarter als Multiplikator*innen

Kulturbrett HorbIn einigen Schulen haben die KulturStarter, neben anderen Aktivitäten, ein „Kultur-Brett“ geschaffen. Auf dieser Tafel informieren sie die Mitschüler*innen über aktuelle Musikalben oder Bücher, Kulturveranstaltungen in der Schule oder der Stadt, aber auch Teilnehmer*innen für Kulturprojekte können dort gesucht und gefunden werden. Am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb finden bereits sehr viele kulturelle Aktivitäten statt. Das Ziel der KulturStarter war es nun, diese verschiedenen AGs, Projekte oder Veranstaltungen sichtbar und bekannter zu machen. Sie haben neben ihrem „Kulturbrett“ auch einen Briefkasten angebracht und so Ideen und Vorschläge ihrer Mitschüler*innen zu sammeln.

Apr
10
2017

Medienwettbewerb an der Uhland-Realschule Göppingen gestartet

Medienwettbewerb Plakat als BildDie beiden KulturStarter der Uhland-Realschule Göppingen, Eliya und Fabian,  veranstalten einen Medienwettbewerb an drei Schulen. Schüler*innen aller Klassenstufen der drei Realschulen in Göppingen können ein Foto oder einen Kurzfilm einreichen.

Das Thema ist frei wählbar, bei den Kurzfilmen sind die Genre Action oder Komödie möglich. Gemeinsam mit den Kooperationslehrer*innen der drei Schulen bewerten die beiden Projektverantwortlichen dann unter anderem die Kreativität und die technische Umsetzung der eingereichten Arbeiten. Die besten drei Fotos/Filme erhalten einen Preis.

Mit nebenstehendem Plakat und über Werbung in den Klassen wird der Wettbewerb gerade in den Schulen bekannt gemacht.

Apr
4
2017

4. Tag KulturStarter-Gruppe Stuttgart 2

Gruppenbild S2Die diesjährige Schülermentoren-Ausbildungsrunde endete mit dem Abschlusstag der Stuttgart 2-Gruppe am 23. März. Die Schüler*innen trafen sich im Werkstatthaus Stuttgart, um ihre kulturellen Schulprojekte vorzustellen und das Zertifikat zu empfangen. An den verschiedenen Schulen hatte sich in der Zeit vom letzten Seminar im Herbst bis jetzt einiges getan:
Die KulturStarter der Carl-Friedrich-Gauß-Schulen haben beispielsweise einen Kulturtag mit den VKL-Klassen organisiert, an dem Schüler*innen aus 22 verschiedenen Ländern ihr traditionelles Essen, Tänze, Musik und Theaterstücke aufführten. An der Jahn-Realschule Stuttgart wurde ein Bücherregal zum Bücher spenden und tauschen aufgestellt und ein Bastelnachmittag veranstaltet. _DSC0184An der Uhland Realschule Göppingen startet jetzt ein Medienwettbewerb und am Lise-Meitner-Gymnasium Böblingen wird gerade ein Schultrailer gedreht.

Der Vormittag schloss ab mit der Zertifikatsvergabe, die die Schüler*innen zu offiziellen Schülermentoren kultureller Jugendbildung machte. Nach der Mittagspause, in der es Pizza gab, starteten die Workshops in den verschiedenen Werkstätten des Werkstatthauses Stuttgart. Dies Mal hatten die KulturStarter die Wahl zwischen analoger Fotografie, Töpferei, Malerei und Möbelbau.

_DSC0179So lernten ein paar der Schüler*innen den Umgang mit einer Lochkamera und konnten in einem Fotolabor ihre Fotos direkt entwickeln. Beim Töpfer-Workshop lernten die KulturStarter die Drehscheibe kennen. Sie erfuhren, wie das Töpfern mit den richtigen Handgriffen und einer ruhigen Haltung am besten funktioniert. Auch bei der Malerei ist eine ruhige Hand von Vorteil, denn die Teilnehmer*innen arbeiteten mit Tusche und Pinsel. Zunächst führten sie einige Übungen durch, indem sie sich gegenseitig zeichneten. Ihr jeweils bestes Bild konnten sie dann mit einer besonderen Drucktechnik v und Möbel ervielfältigen.

Bei dem Möbelbau-Workshop wurde in der Werkstatt mit Holz gearbeitet. Der Werkstatt-Meister zeigte den KulturStartern, wie man mit einfachen Arbeitsschritten einen Holzstuhl nach den Vorlagen des Designers Enzo Mari herstellt. _DSC0208In zwei Gruppen wurden Bretter gesägt und zusammengenagelt und es entstand jeweils ein Stuhl.

Am Abend trennten sich die Wege und somit endete das Schülermentoren-Programm von 2016/17 der LKJ!

Apr
3
2017

KulturStarterin erhält Förderpreis ihrer Schule

Foto: Ernst Sigle Gymnasium

Foto: Ernst Sigle Gymnasium

Carrie Li, eine KulturStarterin des Ausbildungsjahrgangs 2013/2014, und Hosnijah Mehr haben im März den Stiftungspreis des Vereins der ehemaligen Schüler und der Freunde des Ernst-Sigle-Gymnasium erhalten. Damit wurde ihr langjähriges und nachhaltiges Engagement für die Kunst des Poetry Slams an ihrer Schule gewürdigt. Dr. Jakob Sigle, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, überreichte beiden Schülerinnen den Preis in Höhe von 100 Euro. ESG Freunde PreisträgerinnenZuvor hatten die beiden Schülerinnen die Mitgliederversammlung des Vereins mit zwei Slam-Beiträgen von ihrem Können überzeugt. Laudator Christian Huster lobte die Leidenschaft, mit der die beiden Künstlerinnen den Poetry Slam an der Schule ins Leben gerufen und nachhaltig etabliert hätten. Gemeinsam mit dem Deutschlehrer leiten Carrie Li und Hosnijah Mehr die Poetry Session AG, um jüngeren Schüler*innen die Poesie und Vielfalt der Sprache näher zu bringen.